Brandverdacht in Wohnhausanlage

Am Dienstag, den 6. Oktober wurden wir kurz nach 16:30Uhr zu einem Brandverdacht in einer Wohnhausanlage alarmiert. Bei unserem Eintreffen stand die Anzeiger-in sowie einige Bewohner vor dem Objekt und gaben an im Stiegenhaus Brandgeruch wahrgenommen zu haben.

Von uns wurde das komplette Stiegenhaus sowie der Keller und der Dachboden der betroffenen Stiege begangen. Zusätzlich wurde die gesamten Gas- bzw. Elektroinstallationen im Stiegenhaus kontrolliert. Ebenso wurde parallel dazu das Wohnhaus von außen über die Fenster bzw. Balkontüren augenscheinlich überprüft. Bei all diesen Maßnahmen konnte weder ein Brandgeruch wahrgenommen werden, eben sowenig Rauch bzw. Feuerschein. Zusätzlich wurde, dass an das Wohnhaus angrenzende Stiegenhaus ebenfalls zur Gänze kontrolliert, auch hier konnte keine Gefährdung festgestellt werden. Die anwesenden Bewohner wurden seitens der Feuerwehr ersucht, bei abermaligen Auftreten von Brandgeruch nochmals die Feuerwehr über den Notruf 122 zu verständigen.

06102020 Brandverdacht in Wohnhausanlage 2


Einsatzart: Brandeinsatz (B1)
Einsatzbeginn: 06.10.2020 16:38