17.4.1971 - Wohnhausbrand

Am 17.4.1971 wurde die Freiwillige Feuerwehr Leopoldsdorf um 15:55 Uhr zu einem Wohnhausbrand auf das Werksgelände der Wienerberger Zeigelfabrik alarmiert (Werksgelände 53). In einem teilweise verfallen und leerstehenden Wohnhauses brannte Gerümpel und setzte die Decke in Brand. Es kam zu einer starklen Rauchentwicklung. 

Zur Brandbekämpfung wurden 2 C-Rohre und ein HD-Rohr vorgenommen. Mit der Tragkraftspritzewurde bei dem in der Nähe befindlichen Teich angesaugt und es wurde eine Zubringerleitung zum Verteiler gelegt. Das TLFA wurde direkt gespeist.

einegsetzte Geräte Fahrzeuge: TLFA,TLF,TS
Mannschaftsstärke: 16 Mann

Alarmierung: 15:55 Uhr
ausgerückt: 16:40 Uhreingerückt: 18:40 Uhr


Einsatzstatus

Einsatzbereit

ff fest leo plakat 2017 800px

F-NET

MeRLiN hat 5 Fotos im Album Stream Fotos geteilt vor 2 Tagen

Am stärksten vom #Unwetter 24.05.2018 war die Gemeinde Zwölfaxing betroffen. Dort hat es so stark geregnet, dass sich lokale Überflutungen gebildet... Mehr anzeigen

Fotos werden geladen
MeRLiN teilte ein Foto vor 2 Tagen

Da hatten wir erneut Glück am 24.05.2018. Anders als in Zwölfaxing, Maria Lanzendorf, Lanzedorf und Pellendorf hat es bei uns rechtzeitig zum Regnen... Mehr anzeigen

Feuerwehr Leopoldsdorf hat 3 Fotos im Album Stream Fotos geteilt vor 7 Tagen

Abschnittskommandant BR Erhard Schaden eröffnete heute die #Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe in #Rauchenwarth.

Fotos werden geladen
Feuerwehr Leopoldsdorf teilte ein Foto vor 1 Woche

Wir freuen uns schon auf den Abschnittsbewerb der Feuerwehrjugend in #Lanzendorf.

Die außergewöhnliche Gewitterlage vom 02. auf den 03.05.2018 hatte es sich. In Nö standen über 100 Keller unter Wasser und ~ 150 Alarmierungen... Mehr anzeigen

Cookies Einstellungen