wir bloggen über unseren Feuerwehralltag

Bei der Regierungsklausur der ÖVP in Mauerbach, am 10.09.2015, wurde bekannt gegeben dass der zersplitterte Bezirk Wien Umgebung aufgelöst wird und die einzelnen Gemeinden an benachbarte Bezirke angegliedert werden.

Die Neuaufteilung der Gemeinden auf die Bezirke wird folgendermaßen erfolgen: die Gemeinden Ebergassing, Fischamend, Gramatneusiedl, Himberg, Klein-Neusiedl, Moosbrunn, Rauchenwarth, Schwadorf, Schwechat und Zwölfaxing werden dem Bezirk Bruck/Leitha zugeordnet, die Gemeinde Gerasdorf dem Bezirk Gänserndorf, die Gemeinden Lanzendorf, Leopoldsdorf und Maria Lanzendorf dem Bezirk Mödling, die Gemeinden Pressbaum, Purkersdorf, Tullnerbach und Wolfsgraben dem Bezirk St. Pölten und die Gemeinden Gablitz, Klosterneuburg und Mauerbach dem Bezirk Tulln.

Laut der Presseaussendung der Niederösterreichische Landesregierung soll der Entwurf der Gesetzesmaterie bereits in den nächsten Tagen erarbeitet werden.  Die Beschlussfassung sei für den 24. September vorgesehen und die neue Struktur soll mit 1. Jänner 2017 in Kraft treten.

Mit der Auflösung des Bezirkes Wien Umgebung treten nicht nur Änderungen bei der kommunalen und politischen Verwaltung ein sondern auch im Bereich des Feuerwehrwesens. Noch dazu stehen im März 2016 Neuwahlen für alle Feuerwehrebenen in Niederösterreich (Feuewehr, Unterabschnitt, Abschnitt und Bezirk) an.

Bild Quelle: Wikipedia - Kontrollstellekund

 

0
0
0
s2smodern

Da die einzelnen Gefahren an einer Einsatzstelle sehr umfangreich und unüberschaubar sein können, hilft die 4A-1C-4E Merkregel damit keine Gefahr übersehen wird.

  •     Atemgifte
  •     Angstreaktionen
  •     Atomare Gefahren
  •     Ausbreitung
  •     Chemische Stoffe
  •     Explosion
  •     Einsturz
  •     Elektrizität
  •     Erkrankung
0
0
0
s2smodern

Mit Openstreetmap sind nicht nur zweidimensionale Karten möglich, sondern es geht auch in die dritte Dimension. Obwohl 3D Karten basierend auf openstreetmap noch in den Kinderschuhen stecken bieten dreidimensionalen Karten mehr Informationen und dieser Schritt in Richtung 3D hat aus unserer Sicht durchaus Zukunft.

Im letzten Jahr haben wir etwas Zeit investiert um die Karte von Leopoldsdorf (2D) zu vervollständigen, mit dem Ziel eine zuverlässige Karte mit den Objekten (Häusern, Firmen, usw.) inkl. deren Hausnummern zu erhalten. Wenn alles klappt werden wir im nächsten Jahr damit fertig werden. Auch unser Hydrantenübersichtsplan wurde mit openstreetmap realisiert.  Dieser wird in Zukunft online, offline (digital und auf Papier) zur Verfügung stehen.

Doch nun zurück zum Thema - unsere Ortschaft in 3D und ein Blick in die Zukunft

Wenn es möglich ist mit der dreidimensionalen Karte die "reale Welt" abzubilden kann durchaus auch ein Mehrwert für Einsatzkräfte enthalten sein. Dazu möchten wir ein Beispiel anführen.

Als Feuerwehr erhält man eine Alarmierung zu einem Wohnhausbrand mit einer bestimmten Einsatzadresse. Oft erhält man nur den Einsatzort und eine ungefähre Beschreibung was passiert ist. Doch wie sieht das Wohnhaus aus? - Einstöckig, mehrstöckig, welche Dachform hat das Haus. Grenzt es unmittelbar an andere Häuser an oder handelt es sich um ein freistehendes Wohnhaus. Brennt es in einer Doppelhaushälfte oder in einem Reihenhaus?

Würde man im Rahmen der Alarmierung sofort die Karte mit der Einsatzadresse erhalten (digital oder als Ausdruck) würden sich einige Fragen auf einem Blick klären:

Beispielbild

Würde die Karten nun auch noch die Wasserentnahmestellen (Hydranten, Löschwaserbevorratungen) anzeigen hätte der Einsatzleiter auch einen sofortigen Überblick über die Löschwasserversorgung. Von dem Teich in unmittelbarer Nähe darf man sich nicht täuschen lassen.  Nur weil im Teich Wasser ist heißt dies noch lange nicht das man von diesem auch das Löschwasser entnehmen kann.

Wie eine 3D Karte, erstellt mit Daten aus openstreetmap aussehen kann, sieht man unter folgendem  Link:

http://demo.f4map.com/#lat=48.1079098&lon=16.3977843&zoom=17

0
0
0
s2smodern

Am 2. Juni 2015 wurde ein Update von  wasserkarte.info durchgeführt. Die wichtigste und größte Neuerung in der aktuellen Version betrifft die Satellitenbilder bzw. Orthophotos. Für eine qualitative Verbesserung und eine höhere Aktualität wurde der Kartenanbieter gewechselt. Mit dem Update wurden auch viele Nutzer-Wünsche eingearbeitet und Fehler beseitigt. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel der Verwendbarkeitsstatus einer Wasserentnahmestelle „Unbekannt“ und alle Datenblätter für die Löschwasserförderung können nun mit einem Klick exportiert werden. Drüber hinaus wurden die Nutzungsbedingungen für die Plattform aktualisiert.

0
0
0
s2smodern

Einsatzstatus

Einsatzbereit

 

ff fest leo plakat 2017 800px 

F-NET

Das Sturmtief Burglind ist im Anmarsch aber wir sollten von dem Sturmtief nicht wirklich was abbekommen. Richtig heftig wird es im Westen von... Mehr anzeigen

WETTERWARNUNG - gefrierender Regen und Sturm

Aktuelle Wetterwarnungen für Österreich hat auf Facebook eine Wetterwarnung - gefrierender Regen und Sturm -...
Mehr anzeigen

MeRLiN STURMWARNUNG
für Montag den 11.12.2018 und die Nacht auf Dienstag

Wir befinden sich zum Glück in der orangen Zone man muss aber dennoch mit 110 km/h...
Mehr anzeigen
vor 1 Monat
loader
loader
Attachment
MeRLiN teilte ein Foto vor 2 Monaten

Leave a message!

Wir suchen Autoren für das Feuerwehr Wiki! - bei Manuel Szep

Lade Inhalt, bitte warten...
MeRLiN hat ein neues Event hinzugefügt vor 2 Monaten

25. Adventmarkt

Am Samstag dem 02.12.2017 und Sonntag dem 03.12.2017 findet der 25. Leopoldsdorfer Adventmarkt, vor der Kirche, statt. Den Höhepunkt stellt dieses...

  • Samstag, 02 Dezember 2017 02:00 PM
  • Hennersdorferstraße 13, 2333 Leopoldsdorf