Apps

 

Bei WASTL mobile handelt es sich nicht um eine herkömmliche App die auf dem mobilen Endgeräte installiert werden muss, sondern um eine für mobile Endgeräte optimierte Webseite. Und bei WASTL mobil handelt es sich um die Warn- und Alarmstufenliste der niederösterreichischen Feuerwehren. Die Informationen werden über folgende Webseite zur Verfügung gestellt:  https://infoscreen.florian10.info/ows/wastlmobileweb

Die WebApp bietet für den Besucher eine Übersicht über die laufenden Einsätze der Feuerwehren in Niederösterreich und zeigt die Feuerwehren die gerade im Einsatz stehen. Doch WASTL mobile bietet noch mehr! Jene Feuerwehren die mit dem Infoscreen arbeiten, können sich auch detailiertere Informationen in der WebApp anzeigen lassen. Über die WebApp kann ein Token generiert werden der in der Adminoberfläche des Infoscreens freigeschaltet werden kann. Damit sehen die freigeschalteten Benutzer die genauen Uhrzeiten, den Einsatzort auf einer Karte, inklusive einer Routenbeschreibung zum Einsatzort. Werden zusätzlich noch die Wasserentnahmestellen (Hydranten und Löschwasserbevorratungen) über die Infoscreen Administration eingepflegt, kann man sich auch diese anzeigen lassen. Die Ortsangabe hängt jedoch stark von den Angaben des Alarmierenden ab und kann mitunter etwas ungenau ausfallen.

Die Apps machen auch vor dem Feuerwehrwesen nicht halt und in der letzten Zeit wurden einige Apps veröffentlicht, die sich mit der Alarmierung von Feuerwehrmitgliedern beschäftigen. Die Apps ersetzen auf keinen Fall die Alarmierung via Sirene und Pager und wir möchten uns ansehen welchen Mehrwert die Apps, neben der herkömmlichen Alarmierung, für die Feuerwehren bieten.

Im ersten Beitrag der Artikelserie beschäftigen wir uns mit der blaulichtSMS-App. Doch zuerst was ist blaulichtSMS eigentlich? Bei blaulichtSMS handelt es sich um einen webbasiertern Alarmierungs- und Informationsdienst zur gleichzeitigen und zielgerichteten Versendung von Nachrichten an eine größere Anzahl von Personen mit GSM- Endgeräten. Der Dienst wurde speziell für Blaulicht- und Rettungsorganisationen entwickelt. In anderen Worten ausgedrückt, wenn eine Alarmierung erfolgt bekommen eingetragene Rufnummern eine SMS mit den wichtigesten Eckdaten. Ausgelöst werden die SMS von den Bezirks- oder Abschnittsalarmzentralen neben der Sirenen- und Pageralarmierung.

Doch wozu wird jetzt eine App dafür benötigt?

Diesmal möchten wir in der Rubrik nützliche Helfer die Taschenlampenapp TeslaLED Flashlight vorstellen. Die App TeslaLED Flashligh verwandelt den ständigen Weggefährten, das Smartphone, zu einer Taschenlampe. Die Taschenlampen App greift dabei auf die eingebauten Lichtquellen (Kamerablitz oder Bildschirm) in Smartphones zurück und steuert diese je nach Benutzerwunsch.

 

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband hat eine App mit dem herrlichen Namen "Gefahrgut Blattler" veröffentlicht.  Bei der App für Android und Apple handelt es sich um ein Schnellnachschlagewerk für Feuerwehreinsätze mit Schadstoffen, Einsätze im Gleisbereich, Gefahren durch Elektrizität, KFZ mit Alternativen Antrieben und vielen mehr.

Termine

01.12.2017 / 16:00 - 20:00 Uhr
Vorbereitung f. d. Adventmarkt
02.12.2017 / 14:00 - 22:00 Uhr
Adventmarkt Leopoldsdorf
03.12.2017 / 10:30 - 20:00 Uhr
Adventmarkt Leopoldsdorf
07.12.2017 / 18:00 - 23:00 Uhr
Adventfenster Feuerwehr
08.12.2017 / 00:00 - 00:00 Uhr
Fußballturnier Feuerwehrjugend
13.12.2017 / 18:30 - 21:00 Uhr
Türöffnung
14.12.2017 / 19:00 - 21:00 Uhr
Monatsversammlung

 

ff fest leo plakat 2017 800px 

F-NET

MeRLiN teilte ein Foto vor 2 Tagen

Leave a message!

Wir suchen Autoren für das Feuerwehr Wiki! - bei Manuel Szep

Lade Inhalt, bitte warten...
MeRLiN hat ein neues Event hinzugefügt vor 7 Tagen

25. Adventmarkt

Am Samstag dem 02.12.2017 und Sonntag dem 03.12.2017 findet der 25. Leopoldsdorfer Adventmarkt, vor der Kirche, statt. Den Höhepunkt stellt dieses...

  • Samstag, 02 Dezember 2017 02:00 PM
  • Hennersdorferstraße 13, 2333 Leopoldsdorf
MeRLiN teilte ein Foto vor 1 Woche

#Großbrand #2012

MeRLiN teilte ein Foto vor 1 Woche

Rettung einer schwer verletzten Person aus dem ersten Stock eines Gebäudes mit dem Einsatz von zwei Steckleitern. #Übung