Artikel

Jedes Jahr, aber speziell zur Jahreswende werden im privaten Bereich immer wieder pyrotechnische Artikel verwendet, wobei es durch unsachgemäße Handhabung bzw. durch falsche Gefahreneinschätzung  zu Bränden bzw. Verletzung kommt.

Bei sachgemäßer Handhabung und Beachtung der Sicherheitshinweise kann man jedoch die von pyrotechnischen Artikel ausgehende Gefahr stark minimieren. Nachfolgend einige Hinweise dazu:

Wer darf welchen pyrotechnischen Artikel verwenden?

Pyrotechnische Artikel werden in Klassen eingeteilt und können entsprechend der Beschreibung verwendet werden:

Die Rettungsgasse ist auf den österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßen rasch und mit geringem wirtschaftlichem Aufwand umsetzbar um ab 01.01.2012 Pflicht auf den Autobahnen. Die rasche Unfallbetreuung durch die Einsatzorganisationen hilft nicht nur Unfallfolgen zu mildern und trägt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei,  die Aufräumarbeiten können rascher beginnen und der Verkehr kann wieder schneller fließen.

Helfen sie mit um Leben zu retten!

Welche Vorteile bringt die Rettungsgasse ?

Einsatzkräfte sind schneller und sicherer am Unfallort

  • rascheres Eintreffen und Vorankommen der Einsatzfahrzeuge
  • breitere Zufahrtsmöglichkeit für schwerere Einsatz- und Bergefahrzeuge
  • keine Behinderung der Zufahrt durch liegen gebliebene defekte Fahrzeuge oder missbräuchliche Verwendung des Pannenstreifens.


Schnellere Versorgung von Verletzten

  • Zeitgewinn von bis zu 4 Minuten (Erfahrungen aus dem Nachbarland Deutschland);
  • 1 Min = 10% mehr Überlebenschance, dass heißt, die Rettungsgasse steigert die Überlebenschancen um 40%;

 

Wir verkaufen 15 Stück gebrauchte Feuerwehrjacken orange. Verkaufspreis 10 Euro pro Stück.

 

Anfragen nimmt Löschmeister Baum Mario unter der
Telefonnummer 0660 258 9644 entgegen.

 

Wie jedes Jahr wird auch heuer am 1. Samstag im Oktober ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Der zeitliche Ablauf des Probealarms ist folgendermaßen geplant:

  • 12.00 Uhr: Sirenenprobe (15 sek. Dauerton)
  • 12.15 Uhr: Warnung (3 Minuten gleich bleibender Dauerton)
  • 12.30 Uhr: Alarm (1 Minute auf- und abschwellender Heulton)
  • 12.45 Uhr: Entwarnung (1 Minute gleichbleibender Dauerton)

Die Signale werden österreichwert über 8.193 Feuerwehrsirenen ausgestrahlt.

Die Adventszeit ist eine beschauliche Zeit. Vielerorts brennen kleine Lichter, die an grauen Tagen für helle Stimmung sorgen. Gerade diese Idylle kann sehr schnell umschlagen. Durch einen kleinen Funken in einem unachtsamen Momen und ein Adventskranz steht iin Sekundenschnelle in Brand. Ein Funke kann genügen um einen Tannenbaum in Brand zu setzten.

Mehrere hundert Christbäume brennen jedes Jahr zu Weihnachten in österreichischen Haushalten.

Damit Sie gut gewappnet sind und es erst gar nicht so weit kommt, haben wir hier einige Sicherheitstipps zusammengestellt.

Termine

24.10.2018 / 18:30 - 21:00 Uhr
Einsatzbericht
27.10.2018 / 00:00 - 00:00 Uhr
Heißausbildung Schwechat
31.10.2018 / 18:30 - 21:00 Uhr
Reifenwechsel
03.11.2018 / 08:00 - 13:00 Uhr
Abschnittsübung
07.11.2018 / 18:30 - 21:00 Uhr
Schadstoffübung
10.11.2018 / 19:30 - 20:30 Uhr
Organisation an der Einsatzstelle (Chargenfortbildung)
14.11.2018 / 18:30 - 21:00 Uhr
Meldertätigkeiten an der Einsatzstelle

F-NET

MeRLiN hat 3 Fotos im Album Stream Fotos geteilt vor 2 Wochen

Am gestrigen "Übungsabend" stand eine intensive Fahrzeugpflege am Programm. Und bitte nicht vergessen, am kommenden Samstag dem 06.10.2018 findet... Mehr anzeigen

Fotos werden geladen
MeRLiN teilte ein Foto vor 2 Wochen

...::: Zwei neue Truppführer für unsere Feuerwehr :::...

Am Sonntag dem 30.09.2018 haben die beiden Feuerwehrmänner Jürgen Margl und Matthias...
Mehr anzeigen

MeRLiN teilte ein Foto vor 2 Wochen

Unsere beiden Probefeuerwehrmänner Benedikt Schweitzer und Christian Graf haben am Sonntag dem 30.09.2018 das Abschlussmodul Truppmann (ASMTRM)... Mehr anzeigen

MeRLiN hat 8 Fotos im Album Stream Fotos geteilt vor 2 Wochen

...::: Weiße Fahne beim Modul "Grundlagen Führen" in Leopoldsdorf :::..

Ein ausbildungsreiches Wochenende geht zu Ende. 86 Feuerwehrmänner und...
Mehr anzeigen

Fotos werden geladen

+++ Sturmtief Fabienne - ENTWARNUNG +++

In den Nachtstunden erfolgte noch die erste Entwarnung der Metreologen zum Sturmtief „Fabienne“. Angeblich haben starke...
Mehr anzeigen

Cookies Einstellungen